fbpx

Vorbeugen ist besser als heilen: die Grippe- und Erkältungssaison

Inhaltsverzeichnis

Jedes Jahr haben Grippe und Erkältungen ab Herbst und in der kalten Jahreszeit ein grosses Comeback. Dabei handelt es sich um Infektionen der Atemwege, die von jedem übertragen werden und sich jedermann leicht anstecken kann.

Entgegen der landläufigen Meinung bekommen wir die Grippe nicht wegen der niedrigen Temperaturen, sondern weil wir mit Influenzaviren in Berührung gekommen sind. So können wir verschiedene Symptome wie hohes Fieber, Husten oder Muskelbeschwerden entwickeln. Allerdings können Risikopersonen wie Kinder, ältere Menschen und Menschen mit chronischen Krankheiten Komplikationen bekommen und länger für die Heilung brauchen.

Neben den Grippeviren werden wir Tausenden von anderen Viren und Bakterien begegnen, gegen die es keinen Impfstoff gibt. Deshalb ist es nie zu früh, damit zu beginnen, unser Immunsystem zu trainieren und zu stärken, um unsere Anfälligkeit für verschiedene Infektionen der Atemwege zu verringern.

Broncho-Vaxom

Broncho-Vaxom steigert die natürlichen Abwehrkräfte, reduziert die Anfälligkeit für Atemwegsinfekte und mildert akute Bronchitis. Diese dreifache Wirkung erhöht die Chancen, dass wjr länger gesund bleiben. Atemwegsinfekte können unterschiedlich lang dauern, bis sie sich bemerkbar machen. Deshalb empfiehlt sich die Einnahme von Broncho-Vaxom, auch wenn wir noch keine Symptome haben, denn ein gestärktes Immunsystem kann jederzeit hilfreich und nützlich sein.

Broncho-Vaxom gibt es als 3-Monatsbehandlung à 30 Kapseln mit einer speziell abgestimmten Formulierung für Erwachsene und für Kinder. Um die optimale Wirkung zu erzielen, ist es wichtig, dass wir Broncho-Vaxom an 10 aufeinanderfolgenden Tagen pro Monat über einen Zeitraum von 3 aufeinanderfolgenden Monaten einnehmen. Die Präventivbehandlung mit Broncho-Vaxom können Sie auch begleitend zu anderen Therapien während der akuten Phase starten oder vorbeugend zum Beispiel im Herbst vor der anstehenden Erkältungs- und Grippesaison.

Die Impfung

Aufgrund von Mutationen der Grippeviren wird die Grippeimpfung jedes Jahr sowohl für Risikopersonen als auch für ihr Familienumfeld empfohlen. 

An die Menschen in ihrem Umfeld denken

Um eine Ansteckung unserer Mitmenschen zu vermeiden, ist es wichtig, die aktuell geltenden Regeln und Empfehlungen von Arzt und Behörden einzuhalten, wenn wir Symptome haben. Selbst wenn diese nur leicht sind, können wir Infektionen auf Menschen in unserer Umgebung übertragen, die möglicherweise anfälliger sind.

Eine sorgfältige Hygiene

Eine gute Körperhygiene, insbesondere Handhygiene, ist ein einfaches und wirksames Mittel, um die Übertragung von Grippe und anderen Mikroben zu bekämpfen. Denn Keime lauern überall: zum Beispiel auf Türklinken, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder auch auf Schulpulten. Regelmässiges Händewaschen sowie Husten und Niesen in den Ellenbogen sind gute Reflexe, die man sich aneignen sollte.

Einen Gesundheitsexperten konsultieren

Wenn wir krank sind und lange Symptome haben, ist es immer besser, den Rat eines Spezialisten einzuholen, damit wir schnell die richtige Behandlung einleiten und so mögliche Komplikationen vermeiden können.

Die Gesundheitsminute

Weitere Artikel

Setzen Sie Ihre Lektüre mit den unten stehenden Artikeln fort.

small_c_popup.png

Ihre Meinung zählt!
(Mehrere Optionen möglich)

Wie haben Sie von Broncho-Vaxom®erfahren?